Mit dem Funkeln eines Edelsteins

Mit SAPPHIRE entstand in Berlin Daniel Libeskinds erstes Wohnhaus in Deutschland. Eine geradezu magische Erscheinung, so spektakulär und selten wie der Edelstein, nach dem Libeskind das Objekt benannt hat.

SAPPHIRE ist ein einzigartiges Wohnhaus mit dem Schliff eines Brillanten: ein Architekturlandmark aus der Feder des Star-Architekten, mit den unverkennbaren Ecken und Kanten, und doch – gemessen an seinem globalen Oeuvre – ein seltenes Kleinod mit dem Funkeln eines Saphirs.

Jedes der Apartments und Penthouses ist ein individueller Libeskind, eine unwiederbringliche Gelegenheit für jeden Bewohner – schillernd, selten und so begehrenswert wie ein Sammlerstück.

That is to me the height of architecture: the everyday life. Daniel Libeskind

Libeserklärung an Berlin

SAPPHIRE schließt die bisher bestehende Lücke an der Ecke Chausseestraße / Schwartzkopffstraße und verleiht dem dortigen Quartier eine neue Qualität mit klarem Identifikationspunkt.

Die silber-bläuliche Fassade verleiht dem Ort ein strahlendes, magisches Licht. Und was sich außen in der asymmetrischen Gebäudekubatur als Handschrift abzeichnet, entfaltet im Inneren eine umso eindrucksvollere Wirkung. Ein geradezu poetischer Ansatz, mit dem Daniel Libeskind eine mit allen Sinnen erlebbare Wohnskulptur erschafft.

fakten im überblick